„Musikzeit“- Premiere der Bürgerstiftung zu Gunsten der Sprachförderung in der OGS

Zur ersten „Musikzeit“ hatte die Bürgerstiftung Bad Honnef ins Weinhaus Steinbach eingeladen. Unter einem Dach aus Weinlaub zwischen Fachwerkgemäuer spielte die sechsköpfige Band ‚Wolperath‘ hochklassigen Jazz. Die Honnefer Musiker, Thomas Heyer, Gesang, und Ernst Nellessen am Saxophon, machten den Auftritt der Band zum Heimspiel vor über hundert begeisterten Gästen. Sie alle genossen die sommerliche Atmosphäre, die zwanglose Geselligkeit und zeigten sich großzügig bei der Spendensammlung.

Mit dem Erlös des Konzerts wird ein therapeutisches Sprachförderprojekt für Grundschulkinder in Bad Honnef gefördert. Ein Gemeinschaftsprojekt von Bürgerstiftung und Stadtjugendring. Kleine Schulkinder mit Sprachproblemen erhalten eine von Fachkräften durchgeführte Förderung. Bereits an drei von vier Grundschulen wird diese Förderung im Rahmen der Offenen Ganztagsschule angeboten. Das Projekt soll, so der Wunsch von Stadtjugendring und Bürgerstiftung, weiter ausgedehnt und auf Dauer angelegt werden.

Für das Projekt werden weiterhin Logopäd*innen und Sprachtherapeut*innen gesucht. Interessierte können sich gerne an die Geschäftsstelle des Stadtjugendrings wenden.

Es war das erste von einer geplanten Reihe an Musikveranstaltungen im Weinhaus Steinbach unter der Überschrift „Musikzeit“. Mit dieser neuen Aktivität möchte sich die Bürgerstiftung, die sich auch als ‚Mitmachstiftung‘ versteht, stärker in der Bürgerschaft verankern. Das nächste Konzert ist geplant für den 12. Juni mit der Jazzband von Johannes Weiß.

Der Dank der Vorsitzenden der Bürgerstiftung, Annette Stegger, richtete sich besonders an Jacob Walkembach, Mitglied im Stiftungsrat und Mit-Hausherr im Weinhaus Steinbach. Er ist der Initiator und Organisator der neuen Konzertreihe.

Stadtjugendring

X