Landratswahl

Chef der Kreisverwaltung mit Sitz in Siegburg ist der Landrat, der von den Bürger*innen direkt gewählt wird. Er ist Dienstvorgesetzter der Mitarbeiter der Kreisverwaltung, Vorsitzender des Kreistags und führt die Beschlüsse des Kreistags aus.

Amtsinhaber ist Sebastian Schuster (CDU), der wieder antritt.

Landratskandidaten

Wir stellen euch die drei Landratskandidaten vor. Ein kurzer Steckbrief gibt euch den ersten Überblick über den Werdegang, bevor es zu der Beantwortung unserer Frage geht:
Wieso sollten junge Menschen gerade Sie als Landrat wählen?

Die Kandidaten sind sortiert nach dem Stimmenanteil Ihrer Partei in der letzten Kreistagswahl.

64 Jahre alt

Landrat des Rhein-Sieg-Kreises

Vorher bis 2014 Partner der Anwaltssozietät Schuster & Möhler in Königswinter

Landrat des Rhein-Sieg-Kreises

Vorher bis 2014 Partner der Anwaltssozietät Schuster & Möhler in Königswinter

  • 1974 – Eintritt in die CDU
  • Vorsitzender der Jungen Union Königswinter
  • 1989 – Wahl in den Kreistag des Rhein-Sieg-Kreises
  • Seit 1990 – Mitglied des Kreisausschusses
  • Stellvertretender Fraktionsvorsitzender CDU Kreistagsfraktion
  • Fraktionsvorsitzender CDU Kreistagsfraktion bis 06/2014
  • Vorsitzender des Jugendhilfeausschusses, des Gleichstellungsausschusses, des Personalausschusses
  • 1999 bis 2009 – Mitglied des Stadtrates der Stadt Königswinter
  • 1999 – Eintritt in die Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung der CDU/CSU
  • seit 1999 – Aufsichtsratsvorsitzender der RSAG
Wieso sollten junge Menschen gerade Sie als Landrat wählen?

Das möchte ich anhand der Schwerpunkte beantworten, die ich mir bis 2025 gesetzt habe. So möchte ich die Voraussetzungen für 30.000 zusätzliche Wohneinheiten bis 2030 schaffen, damit der Wohnraum bezahlbar wird.

Der östliche Rhein-Sieg-Kreis, durch seine ländliche Struktur geprägt, bedarf zusätzlicher Förderung. Dies wollen wir mit der Regionale 2025 unterstützen, zusammen mit den Bergischen Kreisen. Dieses Projekt habe ich federführend mit angestoßen und möchte es erfolgreich weiterführen. Gerade für junge Menschen im ländlichen Raum ergeben sich zahlreiche Verbesserungen durch die Regionale, so werden Lehrangebote verbessert oder ausgebaut!

Im Spätsommer 2021 sollen 95 % aller Haushalte im Rhein-Sieg-Kreis mit 50 Mbit/s ausgestattet sein. Hierfür hatte ich mich stark gemacht, dass wir die Fördermittel vom Bund erhalten. Diesen Ausbau möchte ich weiter vorantreiben, indem 60 weitere Gewerbegebiete angeschlossen werden. Dies wird sich unmittelbar auf die Geschwindigkeit der privaten Haushalte auswirken, aber auch Arbeitsplätze für junge Menschen sichern, die sonst abwandern würden.

Kandidat der Christlich Demokratischen Union Deutschlands (CDU)

33 Jahre alt

Bankkaufman

  • 2007 – Abitur am erzbischöflichen Kardinal-Frings-Gymnasium in Bonn-Beuel
  • 2009 – Abschluss der Ausbildung zum Bankkaufmann
  • 2009-2015 – Privatkunden- und Vermögensberater im Privatkundengeschäft
  • seit 2015 – Vermögensberater im Firmenkundengeschäft einer regionalen Bank
  • 2004 – Eintritt in die SPD
  • 2005-2010 – Vorsitzender der Jusos Sankt Augustin
  • 2008-2010 – Vorsitzender der Jusos Rhein-Sieg
  • seit 2009 – Mitglied im Rat der Stadt Sankt Augustin
  • seit 2010 – Vorsitzender der SPD Sankt Augustin
  • seit 2014 – Vorsitzender des Aufsichtsrates der Wirtschaftsförderungsgesellschaft Sankt Augustin
  • seit 2014 – Mitglied des Kreistages des Rhein-Sieg-Kreises
  • seit 2018 – 2. Stellv. Landrat des Rhein-Sieg-Kreises
Wieso sollten junge Menschen gerade Sie als Landrat wählen?

Der Rhein-Sieg-Kreis braucht dringend ein Update bei den Themen Mobilität, Digitalisierung, Klimaschutz und bezahlbarem Wohnen. Es geht um Zukunft und die Frage, wie wir mit allen Generationen gemeinsam im Kreis Leben, Wohnen und Arbeiten wollen. Ich habe dabei den ganzen Kreis im Blick.

Als Landrat werde ich das 1€ am Tag Ticket bei Bus und Bahn einführen; das Angebot bei Bus und Bahn auch in der Nacht verbessern; Radwege und Radpendlerrouten ausbauen; Lastenräder, E-Bikes und Car-Sharing fördern; für schnelles Internet im ganzen Kreis sorgen; Bürgerdienstleistungen auch digital anbieten; neue bezahlbare Wohnungen schaffen; durch 100% erneuerbare Energien in kreiseigenen Gebäuden, Dachbegrünungen sowie mit dem Erhalt und der Aufforstung unserer Wälder den Klimaschutz sehr konkret vor Ort vorantreiben.

Meine Motivation ist die Zukunft in unserem Rhein-Sieg-Kreis sicher zu machen. Dafür will ich mich einsetzen und mit aller Energie anpacken.

Kandidat der Sozialdemokratischen Partei Deutschlands (SPD)

Christian Koch

35 Jahre alt

Geschäftsführer

Medienwissenschaftler und Journalist

  • 2002 Eintritt bei der FDP und den Jungen Liberalen
  • seit 2004 Mitglied des Rates der Stadt Bornheim
  • seit 2005 Vorsitzender der FDP-Fraktion Bornheim
  • seit 2009 Mitglied der FDP-Fraktion im Kreistag Rhein-Sieg und des Kreisvorstands der FDP Rhein-Sieg
Wieso sollten junge Menschen gerade Sie als Landrat wählen?

Ich bin 35 Jahre alt und damit in der Politik ein „Exot“, denn nur 11,4 % der Mitglieder in Kommunalparlamenten gehören zur Altersgruppe der unter Vierzigjährigen. Mit meiner Kandidatur als Landrat und Spitzenkandidat für den Kreistag möchte ich dafür sorgen, dass sich das ändert.

Für einen Politikwechsel im Rhein-Sieg-Kreis kämpfe ich daher mit einem Team aus allen Generationen, zu dem nicht nur erfahrene Politiker, sondern auch junge Kandidaten gehören. Felix Keune aus Bad Honnef hat zum Beispiel realistische Chancen, mit seinen 20 Jahren jüngstes Mitglied des Kreistags zu werden.

Zu unserem Angebot gehören nicht nur junge Kandidaten, sondern auch frische Ideen: Eine zuverlässigere Linie 66 mit häufigeren Fahrten, moderne Angebote wie Car- und Bikesharing in allen Städten und eine Digital-Offensive sind Teil unseres Programms, mit dem wir den Rhein-Sieg-Kreis besser machen und der Zukunft eine Stimme geben wollen.

Kandidat der Freien Demokratischen Partei (FDP)

Die Kommunalwahlprojekte des Stadtjugendrings werden unterstützt aus Mitteln des Kinder- und Jugendförderplan NRW und der Stadt Bad Honnef.