Diskussion mit den Bürgermeister-Kandidaten

Stadtjugendring Bad Honnef veranstaltet am 3. September eine Diskussion – Zuschauen ist per Livestream im Internet möglich

Was geschieht mit dem Siebengebirgsgymnasium? Braucht Bad Honnef mehr Radwege und Treffpunkte für junge Menschen? Tut Bad Honnef genug für den Umwelt- und Klimaschutz? Diese und viele weitere Fragen wollen Jugendliche den drei Bad Honnefer Bürgermeister-Kandidaten stellen. Am Donnerstag, 3. September, 16 Uhr, haben sie die Gelegenheit dazu. Und zwar in einem völlig neuen Format, das die aktuellen Corona-Regeln berücksichtigt.

Statt einer großen Podiumsdiskussion vor vollen Stuhlreihen, veranstaltet der Stadtjugendring Bad Honnef diesmal eine Gesprächsrunde, die in kleinerem Kreis im Kursaal stattfindet und für die breite Öffentlichkeit live im Internet übertragen wird.

Der Link zur Diskussion: https://youtu.be/Y-FyJQHCLVY

Unter der Leitung des Journalisten Marcelo Peerenboom haben vor Ort 25 Jugendliche die Möglichkeit, Otto Neuhoff, Klaus Munk und Gabriele Clooth-Hoffmeister mit Fragen zu löchern. „Wir möchten Jugendlichen, die am 13. September zum ersten Mal wählen dürfen, die Gelegenheit geben, die Themen anzusprechen, die ihnen wichtig sind“, betont Jugendring-Vorsitzender Marius Nisslmüller. Einen Vorgeschmack auf diese Themen bietet die Broschüre „Jugendwahl-Info“, die der Verein kürzlich herausgegeben hat. Auf 40 Seiten sind die Ergebnisse einer Umfrage unter Jugendlichen sowie zahlreiche Antworten von Parteien und Kandidaten nachzulesen. Das Heft ist auf der Homepage des Vereins zu finden und kann zudem kostenlos angefordert werden.

Alle Informationen zum Wahlprojekt